Donau Alpen Pokal für Ein- und Zweispänner in Lipica

Pressemitteilung – Beim internationalen Fahrturnier in Lipica vom 17. bis zum 20. September kämpfen die Ein- und Zweispännerfahrer nicht nur um Sieg und Platzierungen in ihrer jeweiligen Anspannungsart, erstmalig seit 2016 geht es dabei auch wieder den Donau Alpen Pokal.

Miha Tavcar. © Krisztina Horváth

Miha Tavcar. © Krisztina Horváth

Ein- und Zweispännerfahrer aus Österreich, Kroatien, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Liechtenstein, Rumänien, Slowenien, der Schweiz, der Slowakei, Montenegro, Bulgarien und Serbien kämpfen in der Einzel- sowie der Mannschaftswertung um die heiß begehrte Trophäe, den Donau Alpen Pokal. Darüber hinaus hat der Ausrichter für beide Rubriken zusätzliche Preisgelder bereitgestellt.

Der Donau Alpen Pokal wurde 1976 ins Leben gerufen, um Teilnehmer aus den vorgenannten Ländern zu ermutigen, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten miteinander zu teilen. 1979 wurde der DAP erstmalig ausgehändigt. Seit 2002 wird in dem WM-Zwischenjahr von den Zweispännern der DAP ausgefahren. In der Einzelwertung können Teilnehmer aus allen Nationen starten, der Mannschaftswettbewerb ist den Fahrern aus den vorgenannten Nationen vorbehalten.

Erstmalig in der Geschichte des Donau Alpen Pokals ist Lipica Gastgeberin dieses Wettbewerbs. Die Mannschaften können sich aus Teilnehmern an dem Zwei- und Drei-Sterne-Turnier zusammensetzen. Eine Mannschaft setzt sich aus minimal zwei und maximal drei Teilnehmern zusammen und eine Nation darf mehrere Mannschaften an den Start bringen.

Es wird in vier DAP-Wertungen gefahren:
• Einspänner Pferd Einzelwertung (offen für Teilnehmer aus allen Nationen, Ergebnisse der Teilnehmer CAI2* und CAI3* werden zusammengefügt
• Zweispänner Pferd Einzelwertung (offen für Teilnehmer aus allen Nationen, Ergebnisse der Teilnehmer CAI2* und CAI3* werden zusammengefügt
• Einspänner Pferd Mannschaft (offen für Teilnehmer aus den vorgenannten Nationen, die Mannschaftsfahrer können CAI2* und CAI3* Teilnehmer sein, minimal 2, maximal 3 Mannschaftsfahrer)
• Zweispänner Pferd Mannschaft (offen für Teilnehmer aus den vorgenannten Nationen, die Mannschaftsfahrer können CAI2* und CAI3* Teilnehmer sein, minimal 2, maximal 3 Mannschaftsfahrer))

Der DAP Nationenpreis wird in der Dressur, dem Marathon und dem Hindernisfahren ausgetragen, wobei das Ergebnis auf der Grundlage der beiden Mannschaftsfahrer mit dem besten Ergebnis in der kombinierten Wertung ermittelt wird. Fahrer, die mit zwei Gespannen an den Start gehen, müssen vorab angeben, mit welchem Gespann sie im DAP starten, sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung. Ein Fahrer darf maximal ein Gespann in der Mannschaftswertung einsetzen.

Weltcup-Punkte
An dem Turnier in Lipica können auch Vierspännerfahrer teilnehmen und es gilt als Qualifikationsturnier für die Hallen-Weltcup-Saison 2020/2021. Lipica ist das letzte Turnier der grünen Saison, bei dem die Vierspännerfahrer wertvolle Punkte für die beliebte Hallenserie verdienen können.

Slowenische Meisterschaft
Für die slowenischen Fahrer steht noch mehr auf dem Spiel in Lipica. Sie treten gegeneinander an um Sieg und Platzierungen in der slowenischen Meisterschaft der Zweispänner.

Quelle: Pressemitteilung